Jeder Nutzer des Telefon-Netzes der Telekom muss Modem der Telekom kaufen

Eine unbemerkte Entscheidung der Bundesnetzagentur könnte der Telekom nun das Recht einräumen, ausschließlich von der Telekom dann verkaufte Modems und Router zu verwenden.

Laut einer Entscheidung der Bundesnetzagentur vom Januar 2013 sei der Netzanschluß des Netzbetreibers nicht mehr die Telefondose, sondern das vom Netzbetreiber gelieferte Modem.

Damit könnte die Telekom bald alle Nutzer ihres Netzes zwingen ausschließlich neu gekaufte Modems der Telekom zu verwenden.  Das wären dann nicht nur Telekom-Kunden sondern alle Kunden, die das Netz der Telekom nutzen, z.B. 1&1, o2 und viele weitere.

Der Seite www.deutsche-wirtschafts-nachrichten.de zu Folge gebe es da heute noch etliche Querverbindungen der Politik zum rosa Riesen Telekom, dem ehemaligen Staatsmonopolisten Deutsche Bundespost.
Dadurch wäre auch ein weiterer Eintreiber von Staatswegen ähnlich der GEZ möglich, der dann gemeinsam mit dem Zwangskauf eines Modems Geld in die klammen Haushaltskassen spülen könnte.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/27/internet-kontrolle-jeder-haushalt-muss-modem-der-deutschen-telekom-kaufen/

In einem vorherigen Artikel haben wir bereits berichtet, daß die Telekom auch schon einen Entwurf zur Abschaffung der DSL Flatrate in der Schublade hat – http://www.afd-pc-service.de/2013/04/25/das-ende-der-flatrate-bei-der-telekom-in-planung/ . Wenn ein Datenvolumen von 75 GB erreicht wird, wird demnach jeder Telekom DSL-Nutzer mit Neuvertrag  von seiner bis zu 100Mbit Leitung auf steinzeitliche 384 kBit runtergebremst.  Dabei soll aber die Telekom gezielt für ihre Dienste die Einschränkungen aussetzen können, sei es nun Entertain oder die T-Online-Seiten und deren Medienseiten.

Damit würde auch die Deutsche Telekom bestimmen, über was wir uns informieren.

Die Änderung der Bundesnetzagentur legitimiert die Telekom, Hardware mit entsprechender Einschränkung in die Wohnzimmer jedes Nutzers des Netzes der Telekom zu bringen. Das ist ein Großteil der Bevölkerung!

 

 

 

AFD-PC-SERVICE.de Armin Fischer 

Armin Fischer // AFD PC-SERVICE Armin Fischer // Armin Fischer Dienstleistungen

c/o Armin Fischer
Friedrich-Ebert-Str. 30
D-93051 Regensburg

Buero / Office / Home-Office / Sekretaeriat:
VoIP: +4994156955640 Mobil/ Multicall: +4917621008960 
e-mail: office@afd-pc-service.de mitarbeiter.afdpcservice@googlemail.com

 

www.afd-pc-service.de 

Armin Fischer :
Tel.: +499413966185 Mobil: +4917621008967
e-mail: info@arminfischer.de arminfischer.de@web.de arminfischer.de@googlemail.com

www.arminfischer.de www.afd-pc-service.de www.arminfischer.de/dienstleistungen/ 
Ust-ID: DE232723558

 

 

Jeder Nutzer des Telefon-Netzes der Telekom muss Modem der Telekom kaufen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt:

AFD-PC-SERVICE.de Armin Fischer //
Armin Fischer Dienstleistungen
Hauptstr. 70
DE-96117 Memmelsdorf

Tel. 0951/25295367  TEL  
Mobil: +4917621008967  - -- TELSMS  - WhatsApp 
e-mail: office@afd-pc-service.de  - - - Formular-e-mail

WhatsApp Gruppe: AFD-PC-SERVICE.de FAQ  Telegram Gruppe: www.afd-pc-service.de 

Ticket erstellen SSL / http

Schildern Sie uns Ihr Problem
Wir kontaktieren Sie!

verschlüsselt, Sichere Verbindung: https://www.afd-pc-service.de/ticket/
Unsichere Verbindung, wenn SSL wegen falscher Systemzeit nicht geht.   http://www.afd-pc-service.de/ticket/

Ticket erstellen
Translate »
Quick Box - Popup Notification Box Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen